Hinweise für Trainings und Coachings

Im Verlauf von Trainings und Coachings findet ein intensiver Lernprozess statt und es kann zu körperlichen, geistigen, emotionalen und energetischen Reaktionen kommen. Das Lernen von etwas Neuem kann starke Gefühle auslösen. Der Teilnehmer erkennt dies an und stimmt zu, dass er die volle Verantwortung für jegliche automatische Reaktionen übernimmt, die für ihn bei diesem Lernprozess aufkommen könnten. Er übernimmt außerdem die 100%ige Verantwortung, für sein körperliches, geistiges, emotionales und energetisches Wohlbefinden zu sorgen. Frau Gabriele Danzebrink ist weder Heilpraktikerin noch Psychotherapeutin und ersetzt diese auch nicht.
Laufende Behandlungen und Therapien sollen nicht unterbrochen oder abgebrochen werden bzw. eine künftige nicht hinausgeschoben oder unterlassen werden. Die Trainings und Coachings dienen der Persönlichkeitsentwicklung. Sie stellen keine Heilkunde dar und sind kein Ersatz für medizinische und/oder psychotherapeutische Behandlungen. Es werden keine Diagnosen, Therapien oder Behandlungen im medizinischen Sinne durchgeführt oder sonstige Heilkunde im gesetzlichen Sinne ausgeübt oder Heilversprechen gegeben. Bei den angebotenen Trainings und Coachings handelt es sich um eine ganzheitliche Weiterbildung. Der Teilnehmer nimmt unter der Maßgabe an einem Training oder Coaching teil, dass ihm keine gesundheitliche Erkrankung oder Einschränkungen bekannt sind und aus medizinischer Sicht keinerlei sonstige Indikationen vorliegen, die eine Teilnahme an einem Trainings oder Coaching ausschließen. Die Trainerin geht nur so weit, wie der Kunde oder Teilnehmer bereit ist zu gehen, d. h. er übernimmt selbst Verantwortung für die Geschwindigkeit der eigenen Entwicklung; insbesondere bei Einzel-Coachings wird der Verlauf zum Großteil vom Teilnehmer bestimmt. Mit der Teilnahme an einem Training oder Coaching stimmt der Kunde bzw. Teilnehmer zu, dass er die obigen Hinweise sowie die AGB des Anbieters clicks GmbH gelesen, verstanden und anerkannt hat. Außerdem stimmt er zu, dass er sich freiwillig zur Teilnahme an einem Training oder Coaching mit erlebnisorientiertem Lernansatz entschieden hat und weiß, dass er die volle Verantwortung für sich und sein Handeln während des und nach den Trainings und Coachings trägt.

Zurück